Tag des Skyrace – Der Morgen begann mit strahlendem Sonnenschein, der wie Sternenstaub durch das Zelt glitzerte und den ganzen Regen vom Vortag verdampfen lies.

Beim Frühstück waren wieder alle Steckdosen mit den Smartphone-Ladekabeln der Camper belegt – Da waren wir keine Ausnahme.

Danach ging es gemeinsam vom Sportgelände runter in die Stadt zum Start.

Dort gab’s auch noch viele Nachmeldungen, sodass am Ende 170 Trailrunner starteten.

Und los gehts …

Direkt am Schloss Lichtenstein stand die Versorgungsstation bei Kilometer 14, auf die ich schon die letzten vier Kilometer hin fieberte. Dort angekommen labte ich mich zuerst an den frischen und gekühlten Orangenscheiben und am Ende muss ich wohl an die zwei bis drei Orangen verschlungen haben. Danach ging es mir gleich viel besser.

Der Muskelkater von den Läufen vorher klang am Vortag ja schon etwas ab und so ging es mir beim Start wieder super, wenn gleich er natürlich nicht gänzlich auskuriert war. Nun machte er sich wieder mehr bemerkbar. Nachdem ich mir aber die total leckere Mischung vom Magnesium-Kalium Stick auf der Zunge zergehen lies, den mir Catrice schenkte, hielten sich Krampfanbahnungen zum Glück in Grenzen und ich konnte den Trail wieder in vollen Zügen genießen.

Hier die nicht nebelige Aussicht (siehe Vortag) vom Schloss:

Auf der gegenüberliegenden Seite sieht man dann auch schön das Schloss:

Kurz vor dem Sportgelände, wo wir schon öfters an den Trails vor dem Skyrace vorbeikamen. Danach kam aber auch erst wieder ein satter Downhill gefolgt vom letzten krassen Uphill kurz vor der Ziellinie.

Nach 3 Stunden und 14 Minuten war ich dann endlich im Ziel, als 144. von 158 Finishern und 170 Startern. Respekt hat aber vor allem Ingrid verdient, die mit ihren 64 Jahren noch super fit ist und das Skyrace in 4 Stunden und 21 Minuten lief!

Alles in Allem war das ein sehr geiles Event und die Fahrt von insgesamt  1.760 Kilometern hat sich gelohnt. Wir kommen gern wieder. Danke danke an Denis & seinen Eltern, Trailschnittchen & Gripmaster und allen Helfern & Teilnehmern, vor allen aber an Catrice und Orkan ( weltherrscher.net), die uns gleich aufnahmen!

Artikel zum Bericht:

#1 – Anreise & Camp Tag 1
#2 – Burg Lichtenstein & Bärenhöhle
#3 – 1. Skyrace Lichtenstein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.