Heute kam die Sonne erst zum Abend hin aus den Wolken hervor und uns wurde zwischendurch etwas kalt. Aber durch die Kletterei machten wir uns wieder recht schnell warm.

Der erste Klettertag war wirklich super und wir haben Vieles gelernt. Von den verschiedensten Knotentechniken, über freien & gesicherten Aufstieg bis hin zum durch eine Person gesicherten und selbstgesicherten Abstieg. Zudem hat unser Kletterführer viele interessante Erfahrungsberichte auf Lager gehabt.

Also eine toller lehrreicher Tag mit sehr schöner Aussicht.

Die Ottendorfer Hütte

www.klettern-sachsen.de

Hallen-Klettern

Leider hat es in der Nacht viel geregnet und so fällt heute leider das Klettern draußen aus, denn wenn der Sandstein nass ist, lösen sich die Bindemittel und der Stein geht schneller kaputt.

Also ging es für uns in die Vereins-Kletterhalle in Pirna. Dort konnten wir unser Gelerntes von gestern anwenden und vertiefen. Natürlich ist das nicht direkt mit dem Erlebnis “draußen Klettern” zu vergleichen. Die Wände waren alle 90 Grad steil und wir konnten zwischen den Schwierigkeitsgraden wechseln, wie es uns beliebte. Das ging natürlich ganz schön auf die Finger, machte aber fast genauso viel Spaß wie draußen.

Hoffentlich bleibt es bis morgen trocken und wir bekommen trotz der 20% Regenwahrscheinlichkeit keinen Regen. Bis dahin ist erstmal faulenzen angesagt. Ich will ja morgen und vor allem am Samstag wieder Fit sein.

Wenn ihr auch mal in der Sächsischen Schweiz Klettern gehen möchtet, kann ich euch die Ottendorfer Hütte wärmstens empfehlen. Egal ob ihr einen Kurs bucht oder nur Übernachten wollt. Das Team ist herzlich, die Unterbringung im Ferienhaus oder in Matratzenlagern ist ebenfalls top und die Preise sind auch gut. Die Kletterausbilder helfen gern und haben immer einen Tipp parat. Hier könnt ihr euch informieren: Ottendorfer Hütte

 

Weitere Artikel zum Bericht

#1 Vorbereitung & Packliste
#2 Anreise nach Pirna
#3 Etappe 1 – Pirna bis Wehlen
#4 Etappe 2 – Wehlen bis Burg Hohnstein
#5 Etappe 3 – Burg Hohnstein bis Falkenstein
#6 Etappe 4 – Falkenstein bis Ottendorfer Hütte
#7 Grundkurs im Klettern
#8 Stiegentour im Regen
#9 Etappe 5 – Ottendorfer Hütte bis Smilka
#10 Etappe 6 – Smilka bis Gohrisch
#11 Etappe 7 & 8 – Pfaffenstein bis Pirna
#12 Hochgefühl & Entspannung in Dresden

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.